FANDOM


Es ist erstaunlich, dass sie so friedlich hier liegen und schlafen, während um sie herum doch so viel Lärm ist. Sie träumen. Ich frage mich, wovon sie träumen? Bestimmt von einer friedlichen Welt, ohne diesen Lärm. Ich wünschte, ich könnte so friedlich da liegen und völlig frei, ohne die Probleme und dem Lärm dieser Welt, einfach nur träumen. Doch dieser Lärm hindert mich daran. Er verfolgt mich. Immer wenn ich ihm fast entkommen bin, dröhnt er wieder in meinem Kopf. Dieser Lärm. Er pocht, immer und immer stärker. Er ist irgendwie gedämpft, jedoch dröhnt er heftig und erbarmungslos in meinem Kopf. Und bei all dem Lärm schlafen trotzdem so friedlich und träumen. Nun gut ich muss weiter bevor der Lärm unerträglich wird. Ich hoffe, dass der Lärm dieses Mal nicht so schnell wiederkehrt. Und ich hoffe nur, dass sie bei all dem Lärm weiter so friedlich schlafen können.

Das Zerbersten der Holztür war zu hören. Die Polizisten stürmten das Gebäude. Sie fanden nur einen finsteren Raum, ein offenes Fenster, durch welches der Mond schien und die entführten Kinder, tot. Ihnen wurden sämtliche Gliedmaßen abgetrennt. Sie wurden in kleine Kinderbettchen gelegt und so hergerichtet, dass es fast so wirkte als würden sie friedlich schlafen. Dies ist nun der siebte Vorfall dieser Art.     

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki