FANDOM


Shadow monster

Wie wahrscheinlich jeder von euch weiß, leben wir Menschen in einer dreidimensionalen Welt. Doch spätestens seit Einstein wissen wir, dass es eine vierte Dimension geben muss. Ich habe mich in meiner Studienzeit viel mit diesem Thema beschäftigt und bin anfangs zu einem sehr ernüchternden Ergebnis gekommen. Dass ich dennoch weiter an das Projekt geglaubt habe, habe ich nur meinem besten Freund Thomas zu verdanken, zumindest indirekt. Wir schworen uns, nie auch nur eine Sache unversucht zu lassen, die uns zum Beenden einer Testreihe oder eines Projektes führen konnte. Und auch wenn Thomas hier nicht involviert war, beschloss ich, mich an unsere eher kindische Abmachung zu halten. Ich würde mich sonst schuldig fühlen, und das wusste ich.

So kam es, dass ich eines Abends bei meinen Nachforschungen auf eine ominöse Darknetseite traf, die mit Unmengen an Rätseln, wohl aber auch Antworten werben konnte. Ich beschloss also, mich mit diesen Rätseln der Menschheit auseinanderzusetzen, an denen sich schon etliche Hobby-, als auch berufliche Wissenschaftler probiert hatten.

Wie bereits gesagt: es war ein später Abend. Ich wollte sowieso nicht mehr viel tun, außer mich gleich in die Kiste zu werfen. Ich war müde und die Augen fielen mir halb zu.

Und genau durch diese geistige Trägheit und die Verschwommenheit der Augen sah ich plötzlich klar. Ich sah vor mir, wie dieses eine physikalische Wunder meine Arbeit beenden und das Rätsel um den mehrdimensionalen Raum klären könnte.

Nach Wochen der Vorbereitung war ich mir dann sicher: es ist möglich, einen Blick in die nächsten Dimensionen zu werfen. Und damit zumindest auf visueller Basis das ganze Universum, sowohl in der Zukunft, als auch in der Vergangenheit bereisen zu können.

Damit hatte ich den Nobelpreis eigentlich sicher.

Ich musste es nur noch beweisen.

Also wagte ich einen Blick auf die andere Seite. Jedoch habe ich nicht mit dem Ergebnis berechnet.

Ihr müsst wissen, es gibt Wesen, die diese Dimensionen bewohnen. Wesen, die gleichzeitig vor- und nach der Menschheit existieren und überall- sowie nirgends sind. Das war meine erste Beobachtung. Die zweite war das ohrenbetäubende Geräusch, welches sie von sich geben, welches von überall her zu kommen scheint. Das Faszinierende dabei ist, dass mir das Gerät, welches mir einen Einblick in die anderen Dimensionen gewähren sollte, gar keine Geräusche übertragen kann. Ich höre sie auch, wenn die Maschine nicht in meiner Nähe oder ausgeschaltet ist.

Sie sind hier.

Sie waren immer hier.

Und dennoch nie.

Man kann die Geräusche mit Lärm übertönen. Wenn es still wird, ist der Klang unerträglich. Es ist mitten in der Nacht, und der Strom fiel vor einer halben Stunde aus.

Ich habe heute Mittag vorsorglich aus der medizinischen Abteilung der Uni Pillen mitgehen lassen.

Vor 20 Minuten habe ich die komplette Packung geschluckt.

Es ist so laut.

Ich höre n i cht s

S til l e

un e rtr ägl

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki