FANDOM


Footprints-0

24 dezemeber.
Schau, schau aus dem Fenster.

Siehst du, wie sie tanzen? Die kleinen, vielen Schneeflöckchen in ihren glitzernden Kleidern.

Der Mond lässt in dieser Nacht alles Weiss noch viel heller und leuchtender erstrahlen.

Schau, die Fußspuren dort im Schnee, die vom Wald direkt zum Haus führen.

Du kicherst leise in dich hinein.

Das ganze Jahr hast du gewartet und jetzt ist es endlich soweit.

Pssst.  Hörst du das Knarren der Holzdielen auf dem Flur? Schallt zu dir, leise durch die Tür.

Du hälst dir gespannt die Hände vor den Mund; ja leise sein, damit er dich nicht hören kann.

Ein Poltern dringt dumpf an dein Ohr. Jetzt muss er im Wohnzimmer angekommen sein.

Du kannst dieses Gefühl von Unruhe und Vorfreude kaum noch ertragen, rutscht nervös auf dem  Rand deines Bettes hin- und her, bist doch so aufgeregt.

Erinnerst dich an Großmutters Worte. Nie darf man in der Weihnachtsnacht durchs Haus schleichen oder nachschauen, ob der Weihnachtsmann schon da war, das bringt Unglück.

Creepta

Was ist das?

Es nähern sich Schritte aus dem Wohnzimmer, tragen sich schwerfällig, beinahe gemütlich durch den Flur hinüber zur Treppe, stampfen diese langsam hinauf.

Was hat er nur vor? Du legst eine Hand an dein Ohr, um besser lauschen zu können.

Ob er nach Mum und Dad schaut? Bestimmt schaut er nach ihnen .

Du kriechst schnell unter deine Decke, schließt die Augen und regst dich nicht, machst keinen Mucks.

Lautes Poltern und Schreie schallen zu dir hinunter. Freudenschreie?

Wieder hälst du dir mit beiden Händen den Mund zu, kicherst und lachst in dich hinein.

Alles verstummt und ist still nun um dich herum.

Wieder tragen sich die schweren Schritte herunter, werden immer langsamer und kommen vor deiner Tür zum Stillstand.

Der Türknopf dreht sich langsam herum, knarzend und sehr langsam öffnet sich ein schmaler Spalt und fahles Licht aus dem Flur scheint dämmrig herein.

Du siehst nur einen schwarzen, großen  Schatten.

„Shhhh“

Er schließt die Tür wieder. Du hörst, wie die schwerfälligen Schritte immer ferner klingen, bis du dir sicher bist, dass er fort ist.

Nun kannst du dich vor Spannung nicht mehr halten, reißt die Decke von dir weg, schlüpfst in deine Hausschuhe und stürmst stolpernd aus dem Zimmer. Dein Blick schweift nach links; Schnee weht durch die Haustür herein. Du läufst schnell zum Hauseingang, schließt sie wieder und eilst ins Wohnzimmer.

Keine Geschenke.

Auf dem Keksteller nur noch Krümel, das Milchglas leer.

Feuer im Kamin.

Ein kleiner Zettel der daneben liegt, sticht dir ins Auge. Das Lächeln, welches eben noch breit dein Gesicht zierte, ist verschwunden. Flüsternd liest du, was auf der Notiz geschrieben steht. Ein eisiger Schauer kriecht deinen Rücken hinauf bis in den Nacken.

"DER WEIHNACHTSMANN KOMMT DURCH DEN SCHORNSTEIN"
🎄

By Chiix3

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki