FANDOM


Bitte, ladet euch niemals die APP "Talking Angela" runter. 'Wieso', fragt ihr? 
Weil sie mir einen verdammten Schrecken eingejagt hat, der zu Schlaflosigkeit und Albträumen geführt hat. 
Nunja... meine "Geschichte" fängt ganz harmlos an. Ich war auf YouTube und habe mir ein paar Videos angeschaut. Nach 'ner Zeit stieß ich auf ein Video, wo jemand Talking Angela spielte. Das Spiel sah ziemlich cool und süß aus und ich beschloss, mir das Spiel runterzuladen. </p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom:0cm;margin-bottom:.0001pt;line-height: normal">Als ich im App-Store auf die App klickte, sah ich mir zuallererst die Erfahrungsberichte an, wie ich es sonst immer machte, um einen Virus zu vermeiden. Als ich schließlich gelesen hatte, dass alles in Ordnung war, klickte ich auf den Download-Button. Es dauerte eine Weile, bis es fertig geladen hatte. Als die App endlich fertig geladen hatte, zögerte ich nicht und fing sofort an zu spielen. Die App fragte mich am Anfang nach meiner Erlaubnis wegen des Mikrofons und der Kamera. Ich dachte mir nichts Schlimmes dabei und erlaubte es. Nachdem ich dem Spiel meine Erlaubnis gegeben hatte, öffnete sich ein Info-Fenster, das mir zeigte, dass Angela verstand, wenn ich nicke, meinen Kopf schüttle, lächele, die Zunge rausstrecke oder gähne. Ich Klickte auf den "Ok"-Button und fing an zu spielen. Ich musste aussuchen, in welchem Modus ich spielen möchte. Es gab zur Auswahl: Kind oder Erwachsen. Da ich keine Lust hatte nur langweilige Fragen zu beantworten, wählte ich den Erwachsenen-Modus aus. Endlich fing ich an zu spielen. Ich bemerkte, dass sie nur Englisch sprechen konnte, was mich ziemlich überraschte, da es dieses Spiel schon seit geschätzter Weise 2011 gibt, doch darüber machte ich mir nicht wirklich viele Gedanken. Die Katze sitzt in Paris an einem kleinen Tisch außerhalb eines Cafes. Sie hat blaue Augen und weißes Fell.</p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom:0cm;margin-bottom:.0001pt;line-height: normal">Ihre erste Frage lautete:</p> <p class="MsoNormal" style="margin-bottom:0cm;margin-bottom:.0001pt;line-height: normal"></p> *Übersetzt* <p></p> "Hallo, schön dich zu sehen. Ich freue mich auf die Erlebnisse, die ich mit dir erleben werde." 
Ich antwortete:
"Hey. Was geht ab?"
"Ich heiße Angela, wie heißt du?"
Ich wollte nicht auf diese Frage antworten und so fragte ich was anderes. 
"Schönes Wetter oder?"
"Wieso ignorierst du meine Frage, Sarah?" 
Diese Frage schockierte mich ein wenig.
Woher weiß sie meinen Namen? Ich hab ihn nie erwähnt?! 
Ich fragte sie "Woher weißt du meinen Namen?!" 
"Ich habe es an dir gelesen." 
Bevor ich antworten konnte, stellte sie schon die nächste Frage. 
"Ich bin 18, wie alt bist du?" 
Ich schüttelte meinen Kopf, um zu schauen, ob sie es erkennt. Ein Symbol kam auf der Seite auf, das bedeutet, dass sie es erkannt hatte.
Sie fragte noch einmal
"Ich bin 18, wie alt bist du?"
Ich log und schrieb ihr, dass ich 20 sei. 
"Du lügst." Kam als Antwort. 
"Ich weiß, dass du 16 bist."
Ich starrte auf das Display. Woher wusste sie das nur?! Mir wurde schlecht. Kurz darauf fing sie an mir ganz normale Fragen zu stellen. Es kamen nur verwirrende Antworten auf meine Fragen und sie tat so, als wäre das gerade eben nie passiert. 
Nach einer halben Stunde verging mir der Spaß dann erst mal und ich versuchte die App zu schließen.
Als ich auf den Home-Button klicken wollte, schloss sich die App nicht und sie schrieb:
"Netter Versuch, mir ist langweilig, schreiben wir doch noch ein bisschen."
Ich fragte sie woher sie wusste, dass ich die App schließen wollte. 
Sie ignorierte diese Frage und fing stattdessen an zu kichern. Da mich das aufgeregt hat, stupste ich ihr auf die Nase und bemerkte, dass ich ihr auch wehtun konnte. Als ich endlich fertig war, meine Aggressionen an ihr auszulassen, schloss ich die App und machte mich auf den weg in die Küche, da ich Hunger bekam. Ich machte mir Spagetti und ging hoch in mein Zimmer. Ich setzte mich vor meinen Fernseher. Ich schaute Spongebob. Aufgegessen, ging ich runter in die Küche und stellte meinen Teller ab. Ich schaute aus dem Fenster und sah eine schwarz gekleidete Person, die mich anstarrte. Ich rannte hoch in mein Zimmer und verkroch mich unter meiner Decke. Ich schaute auf mein iPad und bemerkte, dass das Kamera-Licht an war. Ich machte mein iPad an, um die Kamera zu schließen, doch sie war nicht geöffnet. Stattdessen war Talking Angela geöffnet. Ich wollte die App schließen doch stattdessen ging sie auf. 
"Hat's geschmeckt?" 
Ich wunderte mich, was sie damit meinte und antwortete "Was meinst du?" 
"Na deine Spagetti?" 
Ich starrte auf das Display. Woher wusste sie, dass ich gegessen hatte? 
"Nun gut, du siehst heute toll aus!"
"Umm.. danke. Du auch."
"Dankeschön! Hast du mich gesehen? Ich schätze schon, so schnell wie du in dein Zimmer gerannt bist." 
Ich fing an zu zittern, als ich das gelesen hatte. Ich schloß die App so schnell es ging und machte mich im Internet nach Informationen zu dieser App auf die Suche. Viele schrieben, dass sich ein Hacker in dieser App befand. Man solle in seine Augen schauen und man sieht einen männlichen Schatten.
Es kamen viele Bilder zu den Augen und Chatverläufe, wo Angela nach Adressen fragte. 
Ich löschte die App sofort und legte mein iPad beiseite. 
Mir war schlecht und ich zitterte vor Angst. Da es schon 21:36 war, beschloss ich mich schlafen zu legen. Diese Nacht habe ich so schlecht wie noch nie in meinem Leben geschlafen. Ein Miauen weckte mich mitten in der Nacht auf. Ich öffnete meine Augen und sah nur unscharf, dass mein iPad leuchtete. Ich machte mich auf den Weg zu meinem iPad, um zu schauen was das war. Talking Angela war auf meinem Display zu sehen. Ich hatte die App doch gelöscht?
"Oh, habe ich dich aufgeweckt? Tut mir Leid. Schicker Schlafanzug." 
Ich konnte nicht glauben was hier passierte. Ich legte mich zurück in mein Bett und schlief nach gefühlten 3 Stunden ein. Ich wurde in der Nacht erneut wach. Doch diesmal hatte ich nur schlecht geschlafen. Ich schaute aus meinem Fenster und bemerkte, wie mich eine schwarz gekleidete Person betrachtete. Ich konnte ein bisschen erkennen, dass sie lächelte. Ihre Augen waren mit Hass gefüllt. Ich versuchte zu schreien, doch es kam kein Wort über meine Lippen. Als ich sah, dass die Person versuchte mein Fenster zu öffnen, stand ich auf und rannte ins Schlafzimmer meiner Eltern. Zu Spät. Sie lagen blutverschmiert auf dem Boden. Bewegungslos. Tot. Ich stand wie angewurzelt da. Der Blick auf meine Eltern gerichtet. Die Personen, die mir alles bedeuteten, sind tot. Eine Träne kullerte meine Wange runter. Ich fiel auf den Boden und fing an zu weinen. Ich weinte bitterlich, bis ich ein Lufthauch an meiner Schulter spürte. Ich drehte mich um und sah sie. Die Person die meine Eltern umgebracht hatte. Und ich wusste, ich bin die nächste. 
"WIESO TUST DU DAS?! WIESO MEINE ELTERN? SIE HATTEN NICHTS DAMIT ZU TUN! DU BIST EIN MONSTER!"
Die Kreatur lächelte nur.
Sie kam auf mich zu. Ich stand auf und 
rannte an ihr vorbei in die Küche. Ich nahm mir das größte Messer, was ich finden konnte und versteckte mich hinter dem Vorhang. Da es dunkel war, konnte "es" mich nicht sehen. Dachte ich zumindest. Ich versuchte mich so wenig wie möglich zu bewegen. Es ging einige Male an mir vorbei, bis es mich schließlich doch entdeckte. Es riss den Vorhang auf und ich stieß ihm das Messer in den Bauch. Shit. Ich habe das Herz verfehlt. Ich nahm das Messer raus und rannte weg. Ich rannte aus dem Haus in den Garten. 
Ich versteckte mich hinter einer Pflanze die knapp so groß war wie ich. Die Kreatur bemerkte mich natürlich sofort und rannte auf mich zu. Ich rannte entgegen und rammte ihm das Messer in sein Herz hinein. Als es zu Boden fiel, stieß ich ihm noch mehrere Male in die Brust bis es endlich aufgehört hatte zu atmen. Erleichtert atmete ich aus. Als ich aufstand spürte ich einen pochenden Schmerz an meinem rechten Arm. Er hat mich erwischt. Ich ging so schnell ich konnte ins Haus rein und rief die Polizei an. Sie sagten sie kämen in 5 Minuten. Inzwischen ging ich ins Bad und holte meinen Verband raus. Ich verband meine Wunde und setzte mich in den Garten. Als endlich die Polizei kam, nahmen sie mich mit aufs Revier. Ich sollte ihnen die Kreatur beschreiben. Als ich fertig war fragten sie mich, wo sie lag, als sie angekommen sind.
Ich antwortete dass sie vor mir lag. Er antwortete nur:
"Tut mir Leid dir das sagen zu müssen, doch vor dir lag keine Person. Es gab auch keinerlei Anzeichen dafür, dass die Person deine Eltern getötet hätte. Alle Fenster und Türen waren verschlossen." 
Er verließ das Zimmer.. ich starrte auf den leeren Platz vor mir.
Heißt das, ICH habe meine Eltern getötet? Wann hätte ich das tun sollen.. das kann nicht sein! Ich habe "es" doch genau gesehen..! Ich verstehe die Welt nicht mehr.. 
Nun sitze ich hier.
Seit 2 Jahren. 
In einer Psychiatrie. 
Doch ich bin nicht alleine, denn "Es" kommt mich täglich besuchen.. ...

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Talking Angela

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.