FANDOM


Wünscht du dir nicht auch die gute, alte Zeit von früher zurück? Als deine aufgeschürften Knie und der unaufindbare Fußball noch die einzigen, wahren Probleme waren, während du dir heutzutage ernsthafte Probleme um deine schulische Versetzung machen musst? Als Eis zum Nachtisch noch zu den schönsten Dingen gehört hat und ein Ausflug ins Schwimmbad ein Strahlen in deine Augen versetzt hatte? Ja, das waren noch die schönen alten Zeiten, die einen Tränen in die Augen treiben, sobald man auch nur an eine Sache von früher denkt. Man soll nicht um die Vergangenheit trauern, schließlich kann man sie nie wieder zurück holen. Und doch gibt es einen Weg, seine Kindheit noch einmal zu erleben.

Wie, fragst du dich jetzt bestimmt.

Nun, zuerst musst du einen Gegenstand aus deiner Kindheit finden, wie ein alter Baseball oder dein Lieblings-Videospiel. Er muss dir sehr am Herzen liegen, sonst wird es nicht funktionieren. Wenn du diesen hast, begebe dich um 13.00 Mittags an einem Ort an dem du oft in deiner Kindheit kostbare Stunden verbracht hast, so sei dies ein Fußball- oder ein Spielplatz.

Dort angekommen legst du dein Lieblingsstück auf den Boden vor deinen Füßen hin und bewege dich nicht. Kneife deine Augen fest zu bis vollkommende Schwärze dein Augenlicht beherrscht. Deutlich flüsterst du diese Worte:

„Bitte, lass mich zurück gehen, zurück in die frühere Zeit? Kannst du das Rad der Zeit drehen, ich bitte dafür mit dieser Habseligkeit.“

Öffne jetzt die Augen.So wirst du merken, dass das ausgesuchte Objekt verschwunden ist. Frag dich nicht, was mit ihm geschehen ist. Es wird dich nur unnötig ablenken. Momentan lausche bloss der Stille. Ein lautes Ticken zerreisst die Stille. Versuche herauszufinden, woher das rhytmische Ticken kommt und folge deinen Ohren. Gib Acht! Denn, dir werden verschiedene Ticken entgegen kommen aber lass dich nicht von ihnen irritieren. Wenn du das jedoch tust, bringt dich das falsche Ticken wieder an deine Startposition zurück und du wirst ein niemals endendes Ticken in deinem Gehörsinn wahrnehmen, das du solange zu hören bekommst bis es dich in den Wahnsinn treibt, so dass du dir deine eigenen Ohren abhacken möchtest.

Solltest du aber das richtige Ticken erwischt haben, wird dich dieses zu einem alten dunklen Uhrenladen, in eine schon längst verlassene Straße führen. Diese Straße nennt sich die „Straße der Zeit“. Sie wird dir zuerst fremd vorkommen. Wie schon gesagt du findest diese Straße erst wenn du das richtige Ticken erwischt hast.

Stell dich nun vor dem Uhrenladen. Das Ticken wird sich wie im Takt deines Herzens bewegen.


Bis jetzt hast du alles richtig gemacht und du kannst aufatmen. Betrete den Laden, die Tür wird sich mit einem beträchtlichen Quietschen öffnen und ein Schwall aus alter, abgestandender Luft, weht dir ins Gesicht. Ein Zeichen, dass der Uhrenladen seit einer geraumer Zeit nicht oft besucht worden war.


Mit lautlosen Schritten gehst du hinein. Vor dir tauchen eine Menge an verschiedensten Uhren auf. Sie werden alle im selben Rhythmus ticken. Du wirst anhalten, da du dich wunderst, wieso sie alle noch laufen, obwohl hier niemand seit einer Ewigkeit war. Nun, SIE kümmert sich um sie. Sicherlich willst du wissen, wer SIE ist. Um diese Frage zu beantworten, hältst du Ausschau nach einer Uhr ohne Zeiger. Es wird die Einzige im ganzen Raum sein, die keine Zeiger besitzt. Klopfe leise an die Uhrentür, meide ein lautes Klopfen, sonst weckst du SIE auf.

Wenn du leise genug klopfst, öffnet sich die Türe von selbst und ein kleines Mädchen im Kleinkindalter, wird zusammengerollt vor dir auf den Boden liegen. Schwarz mit einem leichten blauen Schimmer in ihren Haaren die ihr kleines, rundliches, bleiches Gesicht umrahmen, ebenfalls wird eine große, goldene Taschenuhr um ihren Hals baumeln.

Mit vorsichtigen Bewegungen musst du nun die Taschenuhr von ihrem Hals entfernen, du darfst sie dabei nicht aufwecken.

Taschenuhr-520c61c7-9351-45d9-9681-663619416859

Da du gerade ihre Taschenuhr in deinen warmen, verschwitzen Händen hältst, öffne sie und schiebe die Zeiger beide auf 12:00. Bei dem schlafenden Mädchen wird sich eine Regung bemerkbar machen und sie fängt an dir etwas murmelnd mitzuteilen. Pass bei der Nachricht besonders gut auf, da SIE es nur einmal sagen wird:

„Du hast es geschafft, bis hierher zu kommen. Nun kannst du Teile deiner Kindheit nochmal erleben. Hör gut zu, bei dem was ich dir sage. Suche dir einen bestimmten Tag deiner Kindheit aus und spreche ihn laut und deutlich aus. Du musst aber das genaue Datum davon wissen, sonst kommst du an einem Zeitpunkt an den du nicht wirklich hin möchtest, wieder heraus.


Maximal kannst du 12 Tage am Stück in deine Kindheit zurück gehen. Ist der Zeiger auf der Eins, kommst du an deinem Wunschdatum zurück. Du wirst wieder so alt wie damals sein und die gleichen Sachen durchleben, die du an dem Tag durchlebt hast. Sei dir bewusst, dass du auch weniger erfreuliche Momente, die du damals erlebt hast, noch einmal erleben wirst. Wenn du am nächsten Tag dort aufwachst, wirst du sehen, dass sich der Zeiger von der 1 auf die 2 bewegt hat. Der zweite Tag deiner erneuten Kindheit bricht an. Das gilt für die 12 Tage, die du erleben willst. Verliere die Taschenuhr niemals, ohne sie wirst du nicht merken, wann die 12 Tage vorbei sind. Nein, du wirst die Tage nicht zählen können, weil du die Uhr im Laufe des Tages immer aufs Neue vergessen wirst. Solltest du diese 12 Tage jedoch überschreiten, wirst du verdammt sein, deine 12 Tage in einer endlosen Zeitschleife immer wieder und wieder durchmachen.


Denke daran, dass ein Tag deiner Kindheit ein  Jahr von deinem eigentlichen Leben abgezogen wird. 12 Tage sind also 12 Jahre, weniger die du leben wirst. Bist du dann am Ende des 12ten Tages angelangt, musst du dich wieder auf deinen Lieblingsplatz begeben. Diesmal nicht mit deinem Lieblingsgegenstand, sondern mit der Taschenuhr. Achte wie das vorherige Mal darauf ,dass du alleine bist.

Auf einmal wirst du die Stimme des Mädchen vom Uhrenladen in deinen Gedanken hören, wie du von hier weg gehen kannst. Nun atmet sie einmal kurz aus und verstummte endgültig.

Du hast zwei Möglichkeiten diese lauten wie gefolgt: Entweder du gehst wieder in dein jetziges Leben zurück. Dafür musst du die Taschenuhr vor dich legen und die folgenden Worte sagen:

„Bitte, lass mich vorwärts gehen,

vorwärts in die spätere Zeit,

kannst du das Rad der Zeit vordrehen,

ich bitte dafür mit dieser Habseligkeit“,

Wenn du jenes aufgesagt hast, befindest du dich wieder in der „Straße der Zeit“, wieder und du kannst gemütlich nach Hause laufen.

Oder, du hörst dir die Zweite jedoch viel verlockende Möglichkeit des Mädchens an. Sie wird dir noch weitere 24 Tage deiner Kindheit geben. Du kannst auch jetzt ein anderes Datum auswählen, falls du es dir wünscht. Aber sei dir bewusst, dass du nach den 24 Tagen nicht mehr in dein eigentliches Leben zurückkehren kannst.

Am 24sten Tag, wirst du wieder an deinem Ursprungsplatz stehen, wo alles begonnen hat und du hoffst, dass die Stimme des Mädchen dir wieder in die Gedanken kommt, doch das wird nicht der Fall sein. Anstelle der Stimme wird das Mädchen höchstpersönlich erscheinen. Ihre Augen weit aufgerissen, welche dich mit einem gräßlichen Blick anstarren.


Deine Beine fühlen sich dann plötzlich furchtbar  schwer an und du kannst dich einfach nicht bewegen. Der Blick des kleinen Mädchens fixiert dich. Du bist wie angewurzelt. Sie kommt ganz gemächlich auf dich zu.

Wenige Schritte vor dir wird sie anhalten und ihre kurzen Arme wie in Zeitlupe heben. Blitzschnell wird dir in ihren winzigen Händen das Schmiergelpapier und die kleine Säge auffallen. Bevor du dich umdrehen und versuchen kannst wegzurennen packt sie mit festen Griff deinen rechten Arm und schneidet dir tief in dein Fleisch hinein. Du spürst einen brennenden Schmerz und du merkst wie das warme rote Blut deinen Arm herab rinnt. Im selben Augenblick entlockt sich deinem Mund ein entsetzlicher, schmerzerfüllter Schrei. Du versuchst deinen Arm von ihr loszureißen, doch sie hält ihn umklammert so dass ihre Fingerknöchel weiß hervorragen. Sie schmeißt die Säge zu Boden und beginnt mit dem Schmiergelpapier kräftig auf die blutige Wunde zu reiben.

Du schreist dir die Seele aus dem Leib, versuchst deinen Arm wegzuzerren, doch dieses kleine Monster lässt dich einfach nicht los. Sie scheint viel stärker als du zu sein. Deine Haut ist aufgescheuert und tut dir höllisch weh. Tränen kullern deine hochroten Wangen hinunter, du rufst um Hilfe doch wie dir auch sofort klar wird bist du alleine mit diesem Teufel in diesem Albtraum gefangen. Auf einmal lässt sie deinen Arm los und du fällst mit einem dumpfen Aufschlag auf die Knie. Du schluchzt und kannst nicht damit aufhören. Du denkst du wärst endlich frei und dieses Biest würde dich endlich in Ruhe lassen. Rasch versuchst du aufzustehen doch eine übernatürliche Kraft hält dich vom fliehen ab. Plötzlich bemerkst du wie das Mädchen mit ihrer einen Hand in deine Haare greift und wie sie mit einem Ruck daran zieht. Du brüllst sie an sie solle auf der Stelle aufhören jedoch ist ihr teuflisches Lachen, das Einzige welches du hinter dir hören kannst. Sie zerrt dich zu Boden und es geschieht alles sehr schnell.

Du erinnerst dich nur noch wie sie ein schwarzes, spitziges Ding in dein linkes Auge steckte. Du schriest laut auf während eine warme, klebrige Substanz aus den Auge quillt. Schwarze Punkte tanzten vor dein gesundes Auge. Die Punkte werden immer größer bis du nur noch auf beiden Augen Schwärze sehen kannst.

Du kommst erst wieder zu Bewusstsein,  als der Schleier vor deinen Augen verschwindet und du dich an einem allzu bekannten Ort wieder findest. Dein ganzer Körper schmerzt höllisch, besonders deine Augen. Du reibst deine Augen. Als du damit aufhörst wandert dein Blick umher und das Einzige was dir ins Auge sticht ist der kleine Uhrladen.

Du bist doch noch zurückgekehrt. Du hattest wirklich Glück. Jetzt willst du nur noch nach Hause zurückkehren. Wieder zu deiner Familie und zu deinen Freunden. Deine Gedanken werden von einem kaum hörbaren Ticken unterbrochen.

6777297154 bae07ec8b9 m

Ein rhythmisches Ticken, das tief aus deinem Inneren kommt.

-KnifeNight

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki