FANDOM


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:



Das Licht vom Auto erhellt die dunkle Straße, auf der wir fahren. Ich und zwei Kumpels von mir sind im Auto drinnen. Unser Ziel ist die verfluchte Haawook Schule. Ihr fragt euch wohl warum wir zu einer verfluchten Schule fahren, fangen wir mal von vorne an.
Vor etwa einer Woche zogen ich und meine Familie hierher. Alex und Tyson waren meine ersten und einzigsten Freunde. Frank, der Anführer einer Clique, in der zehn Schüler sind kam vorgestern zu uns und machte uns ein Vorschlag. Wenn wir seine Mutprobe bestehen dürfen wir in seiner Clique kommen. ,, Samstag fahrt ihr zur Haawook Schule und bleibt dort die ganze Nacht. Macht ein Video zum Beweis und zeigt es mir Montag". Sagte er. Doch in dieser Zeit wussten wir nicht warum die Schule geschlossen war. Als Tyson darüber etwas im Internet fand, legte er es mir vor. ,, Zehn Schüler und zwei Lehrer sollen verschwunden sein". Hieß die Überschrift eines Zeitungsartikel. Als wir das Frank erzählten sagte er wir seien feige Hünhchen und haben bloß Angst. ,, Na gut, gehen wir halt eben Samstag dort hin". Antwortete ich ihn, als auch der Rest seiner Kumpels mit machten.

Und jetzt? Diese Frage geht mir gerade durch den Kopf. Alex, Tyson und ich haben Angst, wollen aber nicht wie feige Hühner dar stehen. Ein hübsches Mädchen namens Viktoria starrt immer im Unterricht zu mir, als sie das heraus fand, was wir vor haben. Tyson macht die Kamera an und filmt zuerst die Schule. Diese ist stark runtergekommen. Fenster sind beschädigt und mit Graffiti ist etwas an der Wand gesprüht worden. HAU AB, ES IST GEFÄHRLICH HIER, steht mit Graffiti an der Wand. Vielleicht waren es Jugendliche oder welche von Franks Clique die uns nur Angst mache wollen. Ich denke eher an das erste. Aber warum sollen wir nicht hineingehen? Vielleicht ist die Schule verflucht, aber beim näher betrachten bemerkten wir das es keine Farbe ist, wahrscheinlich ist das Blut. ,,Schaut euch mal dieses hier an". Rief Alex und zeigt uns etwas. Er hat eine Taschenlampe geholt und leuchtet auf das Zeichen. Wir bekamen auch welche und erleuchten mit dem Lichtkegel die Fenster im oberen Gang. Dong, dong, dong. Erklingt, es ist schon Mitternacht. Tyson filmt weiter und wir gehen mit sehr viel Mut hinein.

Ich atme ein und aus, als ein übler Geruch in der Luft liegt. ,, Was ist das"? Meckert Tyson rum. ,, Ich hab kein Plan". Antwortet Alex. Es riecht so streng, dass wir fast umkippen. Drinnen in der Schule sieht es auch nicht schön aus. Stühle liegen herum, es sind Risse an Wände zu sehen und so weiter. Knacks, knacks, Knacks ertönt urplötzlich. Wir Schrecken auf und starren in der Dunkelheit. Wir haben unsere Taschenlampen ausgemacht. Ein etwas rötlicher Lichtkegel erhellte den dunklen Gang. Sofort springen wir zur Seite und dann sind wir in einen Klassenzimmer gelandet. Dieser sieht noch genauso aus wie damals, alle Tische und Stühle sind an ihren Platz, Schulranzen liegen neben den Tischen und die Tafel ist überfüllt von Mathe Aufgaben. Ab und zu ist auch ein kichern oder ein lachen zu hören. ,, Heute nehmen wir das Thema Bruchrechnung dran". Sagt eine Geisterstimme. Es scheint die von einer Lehrerin zu sein. Knacks, knacks, knacks, was es auch immer ist, es kommt näher. ,, Los versteckt euch". Sagt Alex und deutet auf die Schränke hin. Sofort rennen wir zu den Schränke hin und verstecken uns dann drinnen. Immer noch ist das knacken auf den Boden zu hören.

Klopf, Klopf, Klopf, Klopf

Etwas klopft gerade wie wild gegen die Wand. ,, Ich werde euch finden". Sagt eine Stimme, diese ist grauenvoll. In diesem Zeitpunkt glitt die Schranktür auf und die Kreatur sieht uns. Das Gesicht ist nicht normal, zwei rote Augen und sonst gar nichts ist zu sehen. Die graue Haut ist voller Falten und Narben. ,, Habe euch". Nach diesem Wort rennen wir raus, doch die Kreatur erwischt Tyson am Kragen. ,, Hab dich". Sagt es nur und nahm dann eine Schere hervor. Diese liegt auf den Tisch und sofort ist diese in der Klauen der Kreatur. Ein schneller schnitt lässt Tyson verbluten. Mit einem poltern fällt er zur Seite. Ich bin der erste der die Tür erreicht, doch eine weitere Kreatur stand davor und versperrt uns so denn Weg nach draußen. Alex verschwand in der Dunkelheit, verschleppt von etwas. Nach einem Art rülpsen fliegt Knochen und Blut herum. Mein Ende ist nah, sehr nah. Die Kreatur zuckte noch kurz und teilte mich dann entzwei.

1 Tag später.

Frank liegt im Bett und sieht Fernsehen, bis seine Mutter ankommt und ihn ein Brief hinlegt. ,, Ist gerade per Post gekommen". Sagt seine Mutter. Frank öffnete den Brief und dort drauf steht: DU HAST UNS GETÖTET, NUN WOLLEN WIR DEIN BLUT KOSTEN. Frank denkt an einen Scherz und sieht weiter Fernsehen bis sein Handy klingelt. ,, Hallo". Sind die ersten Worte die Frank sagt. ,, Du..hast..uns..umgebracht". Sagt eine leicht veränderte Stimme. Frank schmeißt sein Handy weg und will zu seiner Mutter, als das Licht ausging und eine Axt sein Kopf abschlägt. Sein Blut spritzte an die Decke und zwei seltsame Geister ernährten sich an seinen Innereien. ,, Der Strom ist ausgefallen, gleich wird wieder Strom kommen". Sagt Mandy. Frank ist Einzelkind, weshalb er auch immer verwöhnt wird. Seine Mutter Mandy geht durch den Gang und entdeckt Franks Leiche. Doch bevor sie etwas sagen kann wird sie gegen die Wand gestoßen. Mehrere Messer stechen auf ihren Körper ein. Die Nachbarn beschweren sich unterdessen bei der Polizei. ,, Hier Wagen drei sind jetzt angekommen". Sagt ein Polizist und klopft an die Tür. Nach mehrmaligem klopfen stürmt die Polizei durch die Tür und entdecken zwei Leichen. Ein Junge und eine Frau. ,, Oh scheiße", sind die letzten Worte des Polizisten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki