FANDOM


Die gesamte Klasse hält inne, eine gespenstische Ruhe lag über Ihr und der Schule.

Soeben wurde vom FBI bekanntgegeben das die Suche nach Sophie und Ihrer Familie eingestellt wurde und man sie aufgrund der vorgefundenen Blutlachen im Haus für Ermordet hält.

Die Agents konnten aber nicht sagen ob ein Fremder ins Haus eingedrungen war oder ob eine Familientragödie stattgefunden hatte.

Die Basis dieser Unwissenheit baut darauf auf das am Tatort keinerlei verwertbarer Spuren zu finden waren.

Auch Zeugenaussagen der Nachbarn führten zu nichts.

Nach der Bekanntgabe vom FBI wurde der Komplette Unterricht für den Rest der Woche eingestellt.

Amy wurde wie immer von Elizabeth abgeholt, über die gesamte Fahrt wurde keine einziges Wort gewechselt - zu tief saß der Schock das Sie eine Klassenkameradin verloren hatte.

Die einzige Beschäftigung der Amy nachging war das zählen der einzelnen Straßenlaternen und Ampel die wie ein Daumenkino an ihrem Augen vorbeizogen.

Ja, Sophie ging mir gegenüber sehr oft unter die Gürtellinie....im Grunde genommen hat sie eine Schicksalshafte Rache verdient - Aber gleich Mord?....Nein!? Ist es meine Schuld??? Habe ich mir insgeheim noch was anderes gewünscht außer Tails???? Etwas das ich Bewusst nicht mitbekommen habe?

Dieser Gedanke ging ihr die ganze Fahrt über nicht mehr aus dem Kopf, auch die Radiomusik konnte dieses Stahlharte Gedankengeflecht nicht durchdringen.

Endlich Zuhause angekommen wollte Amy erstmal nur noch eins - Ins Bett.

Sie ging die Treppen zu Ihrem Zimmer hoch, öffnete die Tür und hörte darauf ein gewaltiges Donnern.

Was Amy vorfand brachte ihr wieder ein kleinen Lachen und ein fünkschen guter Laune.

Tails wollte ein Buch aus Amy's Regal holen, da es aber auf dem obersten Sims stand musste er erstmal dort rauf.

Naja, Dämonische Kräfte können einen echt nützlich sein - statt aufwendig hochzuklettern kann man ja einfach mal hoch fliegen.

Um beim Thema zu bleiben.

In dem Moment als Tails Doll das besagte Buch in der Hand hielt und wieder runter wollte, öffnete Amy die Zimmertür.

Das las ihn einen kleinen Augenblick aufschrecken, dieser Augenblick reichte aber aus um das Gleichgewicht zu verlieren und samt Regal Richtung Boden zu Knallen.

Schließlich lag Tails am Boden über und über mit Glitzer bedeckt und Stocksauer.

Nach diesen Moment des Spaßes auf Tails Kosten, ging sie mit ihm ins Badezimmer um die Glitzerfusseln von ihm abzubekommen.

Als das erledigt war fragte er sie, ob alles in Ordnung sei.

Schließlich erkennt er sofort wenn es Amy nicht gut geht oder sie etwas sehr bedrückt.

Daraufhin erzählte sie was heute passiert ist und das sie sich für Sophies Tod verantwortlich fühlt.

Für einen Kurzen Zeitraum überkam Tails Doll das Verlangen darüber zu Lachen und zu sagen was er getan hatte.

Aber er konnte sich zusammenreißen - schließlich würde es ihm noch den Zukünftigen Spaß verderben und ihm das Perverse Privileg nehmen die Eingeweide seiner Opfer zu vergewaltigen oder Grausame Dinge mit Ihnen zu veranstalten während Sie noch bei Bewusstsein sind - so wie er es bei Sophie und seiner Familie getan hatte.

Schlussendlich sollte ja auch Amy von nichts erfahren - sonst müsste er auch sie Töten.

Zum Glück ist er ein ausgesprochen guter Schauspieler mit ausgeprägter Überzeugungskraft.

In der zeit wo sich Tails Doll zusammenreißen musste hatte er nicht mitbekommen das Amy fertig war zu erzählen - aber er konnte sich ja denken um was es im ganzen ginge.

Die Tage vergingen recht langsam aber trotzdem hieß es für Amy nach einer Zeit wieder zurück in die Schule.

Angekommen in Ihrer Klasse fegte ihr ein Heißer Wind aus Hass entgegen der ihr gefühlt den ganzen Körper verbrannte.

Gleichzeitig fragte sie sich wo Ihre Lehrerin befindet.

Im Selben Augenblick schloss sich hinter ihr die Tür und man hörte wie jemand sie verbarikadierte.

ES IST DEINE SCHULD!!!!! GANZ ALLEIN DEINE!!!!! DU MÖRDERIN!!!!!

Diese Worte knallten Amy von Sophies Bester Freundin Linda herüber.

Es bildete sich ein Kreis um Amy, gebildet aus allen Mädchen Ihrer Klasse.

Die Jungs sorgten dafür das die Tür und die Fenster zu sind - schließlich soll ja keiner mitbekommen das sich die gesamte Klasse für Selbstjustiz ausgesprochen hatte.

Der Ring wurde immer enger und Amy's Freiraum ging runter auf ein absolutes Minimum.

Linda: Du kleine dreckige Hure!!! Du hast Sophie auf dem Gewissen!

Amy: Was redest du da? Ihr wisst selber das ich keiner Fliege was antue und Friedfertig bin.

Linda: LÜGEN - ALLES LÜGEN!!!! Sei doch ehrlich, du hast das doch alles geplant...Und nur weil du nicht mit der Wahrheit zurecht kommst das du ein verdammter Loser bist!!

Amy: Das ihr mich alle nicht mögt ist mir klar und ich habe gelernt damit umzugehen und es mir gleichgültig werden zulassen. Und nur weil ich Begabt bin würde ich mir nie einen Mord zusammenbasteln.

Linda: Begabt darin Hässlich und einfach Scheiße zu sein. Aber das spielt jetzt keine Rolle. Du hast Sophie getötet und das steht für uns alle fest. Nun werden wir gleiches mit gleichen vergelten. Du stirbst - JETZT!!!

Amy: WAS???? DAS KÖNNT IHR NICHT TUN!!! ICH WAR ES NICHT VERDAMMT NOCHMAL!!!! LASST MICH DOCH EINFACH ALLE INRUHE!!!

Linda: VERGISS ES - du bist nichts weiter als eine ehrenlose mordende VERSAGERIN! Jetzt fängt dein Horror erst an!

In diesem Moment bekommt Amy eine heftigen Schlag in den Nacken verpasst und Linda fängt an wild auf Sie einzuschlagen.

Weinend durch die starken Schmerzen schreit Amy das sie aufhören sollen.

Dadurch fing Linda aber erst richtig an auf sie einzudreschen.

Nun fingen die anderen auch an mitzumachen, Amy merkte nur wie als erstes ihr Arm anfing zu knacken und schließlich zu brechen.

Der selbe Schmerz durchfuhr als nächstes ihr rechtes Bein, gefolgt vom anderen Arm.

Zu ihrer Beruhigung hörten auf einmal die Schläge auf.

Aber zu Amy's Ernüchterung hörten Sie nur auf um sie an einer der Wände festzumachen.

Plötzlich fing wer an Stark gegen die Tür des Klassenzimmers zu Schlagen und zu Tretten.

Es war die Lehrerin der Klasse im Schleptau der Direktor der Schule.

Direktor: MACHT DIE TÜR AUF! UND LASST AMY GEHEN!!

Linda übernahm das Wort der Gruppe.

Linda: Wir sollen die Mörderin ungestraft davonkommen lassen ? - NIEMALS!! Sie soll langsam und Schmerzvoll leiden und schließlich STERBEN, genau so wie Sie es mit Sophie getan hat.

Und dabei kann uns niemand hindern!!

Direktor: Seit Ihr den komplett Wahnsinnig ? HÖRT JETZT AUF DER STELLE DAMIT AUF!!!

Oder wir kommen rein!!!

Lehrerin: Das bringt euch doch rein gar nichts! Kommt runter und lasst uns alle darüber reden.

Linda: Da gibt es nichts zureden. Bevor einer von euch hier rein kommt ist Amy schon Tod!!

Ab da hat Linda das Gespräch aus Ihrer Sicht beendet.

In der Zeit der geführten Meinungsverschiedenheit verbanden die anderen Amy's Mund mit Klebeband und fixierten ihre Arme und Beine an der Wand.

Tommy ein eigentlich unauffälliger Junge aus der Klasse zügte aus seiner Tasche ein ca. 15 cm langes Messer.

Mit einer Grinsen das einem Wahnsinnigen gleicht nahm Linda es an sich und begann die Klinge in Amy's Oberschenkel zu bohren.

Trotz des Klebebandes das ihren Mund gut zuhielt konnte man schmerzverzehrende Schreie vernehmen.

Nun zog Linda das Messer von Amy's Oberschenkel durch zu ihrer Kniescheibe. Das gleiche tat Sie auch am anderen Bein.

Der Glatte und Kalte PVC Boden des Klassenzimmers fing an Amy's Blut gut zu verteilen.

Bei vollem Bewusstsein musste Amy ansehen wie ihr Blut nicht nur den Boden, nein auch die Wand mit einem Intensiven Rot zu schmücken begann.

Dieser Anblick gab ihr den Rest und sie verlor das Bewusstsein.

Durch das konstante Piepen des EKG schloss Amy ihre Augen auf und bemerkte das sie sich auf der Intensivstation des Uni-Klinikums befand.

Ein starker Würgereiz ausgelöst durch den Atemschlauch überkam sie.

Bevor ihr Mageninhalt sich auf dem Bett verteilen konnte nahm sie den Schlauch aus ihrem Mund.

Genau danach bemerkte sie dass Tails Doll in ihrem Armen lag.

Als Amy ihn wecken wollte kam er ihr zuvor und wurde wach.

Tails Doll: Jaaaaaa, du bist wieder da. Ich dachte du würdest sterben.

Amy: Ich dachte auch das ich jetzt gehen müsste. Ich weiß nur das ich überall Blut sah.

Tails Doll: Ja es war dein Blut. Diese Monster hätten dich fast umgebracht. Soviel wie ich mitbekommen habe nachdem mich Elizabeth mit noch anderen sachen von dir hier ins Krankenhaus brachte, warst du zweimal Tod gewesen...

Amy: Ich kann mich wie gesagt an nichts außer dem vielen Blut erinnern. Was ist eigentlich mit Linda und den anderen passiert ?

Tails Doll: Genau wie dein zweimaliges beinah abkratzen konnte ich am rande mitkriegen das Linda in eine Geschlossene Anstalt für Psychich Kranke eingeliefert wurde.

ein paar aus der Klasse sind auch in Nerven Kliniken gebracht worden aber halt verteilt auf den gesamten Bundesstaat.

Amy: Hmmmm, Okay. Warum nur... Warum wollten Sie mich alle Umbringen.. Ich habe mit Sophies Tod doch nichts zutun.

Tails Doll: Erklären kann ich mir das auch nicht. Aber eines Weiß ich - und zwar das ich auch in dieser Situation für dich da bin.

Amy: Ja auf dich kann ich immer zählen. Naja ich bin noch ziemlich fertig, ich werde jetzt noch etwas Schlafen.

Wir sehen und später.

Tails Doll: Ruhe dich aus. Ich pass in der Zeit auf dich auf.

Als Tails Doll sich nun komplett sicher was das Amy tief und fest schläft und ihr die Schwester nochmal Schmerzmittel verabreicht hatte machte er sich auf einen Weg.

Einen Weg der Vergeltung.

Der Erste Stopp dieser Tour war das Morrison-Hospital für Geistig Kranke in der benachbarten Stadt Benson.

DIESE HURE!!! DIESE HURE!!! DIESE HURE!!!! ICH BRINGE SIE UM!!! ICH BRINGE SIE UM!!! HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAH HURE!!! HURE!!!! HUUUUURRRREEEEE!!!!!

Diese Hasserfüllten Schreie sind rund um die Uhr aus dem Westflügel der Psychatrie zu hören.

Sie stammen von der Drahtzieherin des Fast-Mordes an Amy - Linda.

Ihr Kompletter Name lautet Linda Bergens und war seit Kindergartentage an Sophies beste Freundin.

Was keiner wusste außer sie und ihre Eltern war, das sie Geistig immer einen sehr Labilen stand besaß.

Regelmäßige Selbstgespräche waren früher gang und gebe bei ihr.

Aber gegen die anderen Maken waren die Selbstgespräche noch harmlos.

Im Alter von 7 fing sie an Pentagramme zu zeichnen und den Teufel persönlich zu rufen.

Erst als es ihren Eltern zu Bunt wurde, schickten Sie sie zu einem Therapeuten.

Dieser veranlasste das Linda immer mit genügend Nervenblockern ausgestatten war.

So konnte sie ein normales Leben führen.

Aber der Tag als sie erfuhr das Sophie ermordet wurde brachte sie dazu die Tapletten nicht mehr zunehmen.

Sie war sich sicher das Amy die Mörderin war und so wusste Linda, wenn sie die Pillen nicht mehr schluckt wird sie in der Lage sein Sophie zu rächen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki