FANDOM


Ich bin hier, um zu erzählen, was mir(John) und meinem besten Freund(Sebastian) passiert ist.


Ich fange mal von dem Zeitpunkt aus an, bei dem wir uns trafen. Es war 12:00 und wir mussten zum Haus der Carters. Sie waren eine reiche Familie, jedoch waren sie nicht arrogant. Wir hatten einen Job bei ihnen bekommen, bei dem wir nur den Rasen mähen mussten. Sebastian und ich waren sehr darüber erfreut, dass sie uns dafür 250 Euro geben. Als wir fertig waren, gaben sie uns das Geld in einem Briefumschlag. Wir bedankten uns und liefen dann in Richtung Einkaufszentrum. Plötzlich hörten wir Leute schreien und rufen, als wir vor dem Einkaufszentrum standen. Als wir uns leise reinschlichen, sahen wir eins. Fröhliche Menschen, die ihrem Alltag nachgehen. Doch plötzlich ertönte wieder ein Schrei. Ich schaute Sebastian ins Gesicht und erschrak.


"WAS ZUM TEUFEL!?", dachte ich.


Er sah aus als wäre er 20 Jahre gealtert. Er hatte nicht mehr die wuscheligen Haare und die großen braunen Augen. Er hatte mehr dieses "Ich habe letzte Nacht nicht geschlafen, weil ich an etwas Wichtigem arbeiten musste"-Aussehen. Nun schaute er mich verwundert an. Plötzlich er ging einfach weg. Ich stand da und fühlte mich sehr traurig.


>Wieso hat er mich nicht erkannt?<, dachte ich nach.


Ich konnte jedoch nicht nachdenken, da ich plötzlich auf einer Bank neben Sebastian saß und sich ein 40-jähriger genau an der Stelle befand, an der ich gerade noch stand.


"Komm mit. Ich muss dir jemanden vorstellen.", sagte er zu mir und lief in Richtung eines Buchladens.

"Wa...Wa...Was?", sagte ich immer noch verwundert.

"KOMM!"


Er packte mich und lief in die Richtung eines Wissenschaftlers, der gerade eine Zeitschrift las. Dieser Mann erinnerte mich an Professor Eich aus Pokemon.


"Da bist du ja, Sebastian!", sagte er fröhlich.

"Hallo Professor Dave.", antwortete Sebastian.


Der Wissenschaftler kam auf mich zu.


"Na? Sind wir immer noch geschockt? Tja, das, was du da gesehen hast, waren die Schatten.", erklärte er.

"Die... Die Schatten?", fragte ich nach einiger Zeit.

"Ja. Dies sind Abbilder deiner bösen Seite."


Ich ließ einen Lacher los.


"Sei leise! Wenn du zu laut bist, sehen sie dich! Sie sind nähmlich blind. Hätten sie Augen, würden wir schon tot sein.", sagte er.

"Was?", wunderte ich mich.

"Denk dir einfach, das sind Psychos, die versuchen dich zu töten.", sagte Sebastian zu mir.

"Verdammt! Jungs, wir müssen hier raus!", flüsterte er.

"Wieso?", fragte ich.


Er zeigte aus dem Ladenfenster heraus. Dort waren keine Menschen mehr. Sondern lauter Schatten. Es sah so aus, als würden sie die bösen Abbilder versklaven. Wir bemerkten nicht, dass hinter uns ein Schatten stand.

Sebastian hustete .Der Schatten wurde aufmerksam und schrie. Er stürmte auf uns los.




The Walking Shadow II kommt bald.Die Serie wird mindestens 10 Teile enthalten.

Würde mich über Positive Bewertung und Kritik freuen!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki