FANDOM


Nun lieg ich hier und blick in die Runde,

schon bald schlägt meine Stunde.

Umrungen von unzähligen Augen,

schimmert Hoffnung und Glauben.


Der Priester seine Gebete hält,

Schleichende Müdigkeit mich befällt.

Weinende Angesichter in jeder Ecke,

sie sehen zu, wie ich verrecke.


So wie Gott es wollte,

erschuf er diesen einzig wunderbaren Ort.

Ich nie jemanden grollte,

gegen meinen Willen nahm er mich fort.


Das Leben spielt mit gezinkten Karten,

Alles ist mir lieber als zu warten.

Meine Haut wird nun ganz kalt,

Ein letzter Atemzug verhallt.


Nach einer Ewigkeit ist es geschafft,

keine einzige Wunde mehr, die klafft.

Doch weiß ich, ich bin nicht allein,

Irgendwann wirst du der nächste sein!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki