FANDOM


Hey, ich heiße Jake, aber eigentlich werde ich von allen nur Snoopie genannt. Ob es daran liegt, dass ich so faul bin? Wer weiß...  Ich wollte euch meine Geschichte erzählen. 

Eines Nachts bin ich von einer Party auf dem Weg nach Hause. Mit dem Auto natürlich, da ich keinen Alkohol trinke und es mir mit der Bahn nachts einfach zu gefährlich ist. Ich fahr gemütlich die Landstraße entlang, über die Autobahn, hab ich zu viele Horrorstorys gelesen und gehört, ich bin lieber langsamer unterwegs als gefährlich..  alles war still, keiner war weit und breit zu sehe
Alptraum
n, ich hatte also freie Fahrt, bis es auf einmal für zwei Sekunden hell war und der Motor meines Wagens plötzlich ausging. Ich stieg aus, um zu sehen, was mit dem Auto los ist. War ja schließlich das Auto von meinem Stiefvater und er sagte mir auch noch, ich solle vorsichtig sein damit... Ich stieg also aus und ging zu der Motorhaube in der Hoffnung, es sei nichts allzu schlimmes kaputt. Wie ich Richtung Motorhaube lief, hörte ich ein leises aber schnelles Atmen und ein lautes Herzklopfen. War es mein eigenes oder ist hier jemand? Ich stand also an der Motorhaube, öffnete sie und sah etwas winziges. Es sah aus wie ein kleiner Kieselstein, aber was hat ein Kieselstein unter der Motorhaube verloren? Ich nahm ihn also, warf ihn an den Wegesrand und fuhr weiter. 

Einige Zeit später, ich war kurz vor dem Haus meiner Eltern. Es wurde wieder für 2 Sekunden hell und mein Auto ging aus. Ich stieg wieder aus, ging zur Motorhaube, öffnete sie und dieses winzige Etwas war wieder da, nur ... größer und hatte Arme und Beine. Plötzlich schrie es los, sprang auf mich und biss mir in den Hals. Ich weiß nicht, was danach passiert ist, aber als ich wach wurde, brannte mein Gesicht wie Feuer, das Auto war blutverschmiert und zerkratzt und ich hatte tiefe Wunden an meinem Arm. Ich sprang schnell und unter höllischen Schmerzen in mein Auto und fuhr los. 

Als ich endlich zuhause ankam, schlich ich schnell in mein Zimmer und legte mich schlafen. 


Der nächste Morgen. Ich wachte auf, meine Wunden waren verheilt und mein Gesicht tat nicht mehr weh. Ich sah aus dem Fenster von dem aus ich unsere Garage sehen konnte. Das Auto stand noch vor dem Garagentor, weil die Garage mit dem Auto meiner Mum belegt ist, aber es war sauber und heil. Die Blutspuren und die Kratzer waren weg und es sah aus, als wäre nie etwas geschehen. Ich dachte, alles wäre nur ein Traum gewesen, doch ich fand auf meinem Schreibtisch einen Zettel. Es war nicht irgendein Zettel. Auf ihm stand: "Ich werde dich finden und töten". Er wurde mit Blut geschrieben.


Ich leide seitdem unter Schlaflosigkeit. Ich habe Angst, große Angst. 

Helft mir. Ihr müsst es finden und es töten, bevor es mich und euch findet...

xoxo, Snoopie

Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Traum

  • Das Phänomen "Astralreisen"

    3 Nachrichten
    • Mal angenommen, der Geist könnte sterben, was aufgrund der Masselosigkeit nicht geht: Wie schon in Matrix gesagt wurde, ein Körper kann o…
    • EDIT: Man kann das anscheinend auch gewollt verursachen. Lege dich entspannt hin in einer Nord-Süd Körperausrichtung. Bleib einfach nur ger…

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki