FANDOM


Hallo, ich bin Alina. Ich erzähle euch mal eine Geschichte.

Ich war auf einer ganz normalen Gesamtschule, die nicht sehr riesig war. Dafür hatte sie aber mehrere Gebäude, und deswegen auch drei Turnhallen, die alle etwas weiter weg voneinander waren.
Wir hatten zurzeit immer in der sogenannten „SH2“ Turnhalle. Es gab drei Zugänge zur Halle: Von der Mädchenumkleide, von der Jungenumkleide und von draußen, als Notausgang. Man erzählte sich gruselige Geschichten über diese Halle, obwohl dort nie wer gestorben war. Manche meinen, hier war mal ein Friedhof. Aber ich glaubte nie an solche Geschichten. Friedhof... Das war einer der ältesten Gruselgeschichten-Bestandteile, die ich kannte. Also hatte ich auch keine Angst.
An einem Freitag hatten wir mal wieder Sport. Wir standen vor der SH2. Als ich von Weitem sah, wie unsere Sportlehrerin kam, schnappte ich meine Tasche und ging mit allen anderen in die Umkleide.
Schnell stellte ich mich in eine Ecke und zog mich um. Ich war oft schneller als die anderen. Warum auch immer. Als andere sich noch die Schuhe zuschnürten, ging ich bereits in die Halle. Meine Lehrerin zog sich auch noch um, also stand ich alleine in der stickigen Halle. Mich überkam eine Gänsehaut, als mich plötzlich jemand an der Schulter packte...


„Warte doch auf mich, Alina!“ Vivien sprang von hinten auf mich zu und lachte. Wir setzten uns schon mal in den Kreis, und sahen zu, wie langsam die anderen Kinder aus unserer Klasse sich zu uns setzten. Als alle da waren, begann unsere Lehrerin uns das nächste Sportspiel zu erklären. Alles war leise, als wir plötzlich ein Knarren hörten. Alle drehten sich um. Das Knarren kam von der Mädchenumkleide. Obwohl wir eindeutig die Tür geschlossen hatten, ging sie nun langsam auf.
Unsere Lehrerin, Frau Schulz, fragte ungeduldig: „Hat wer das Fenster in der Kabine offen gelassen?“ Alle Mädchen antworteten mit „Nein“. Frau Schulz sah kurz zu den riesigen Fenstern in der Halle, die auch geschlossen waren. Sie atmete tief durch. „Okay. Weiter im Takt.“ Sie redete weiter. Vivien flüsterte mir in der Zeit zu: „Voll gruselig...“ Ich antwortete gelangweilt: „Ich glaube nicht an Geister.“
Der „Unterricht“ ging normal weiter, aber ich schaute immer wieder zur Tür. Wer oder was hatte diese Tür geöffnet, obwohl sie verriegelt war?
Nach den 2 Sportstunden kamen wir alle nochmal im Kreis zusammen. Mir war ganz schwindelig vom Laufen.
Plötzlich hörte ich meine Lehrerin nur noch teilweise, meine Sicht wurde schwächer. Und bevor ich etwas sagen konnte, wurde mir schwarz vor Augen und ich kippte um.

Als ich aufwachte, war ich alleine in der Turnhalle. „Hallo???“ Mein Ruf hallte durch den Raum. Ein kalter Windstoß bescherte mir Gänsehaut. „Ist hier noch jemand?“ Langsam und schwankend stand ich auf. Ich sah mich um. Das Licht war gedämpft, und die Türen geschlossen. Alles war still. „Frau Schulz?“ Ich ging zur Tür der Mädchenumkleide und rüttelte daran. „Frau Schulz!!!“ Ich stieß gegen die Tür und versuchte, sie auf zu bekommen – ohne Erfolg. „Hilfe!“ Schluchzend ließ ich mich auf den kalten Boden sinken. Da hörte ich ein Klopfen. Es schien von den großen Hallenfenstern zu kommen. Langsam und ängstlich wanderte mein Blick nach oben, und was ich sah, brachte mich zum Schreien und Würgen: Eine hässliche, verstümmelte Gestalt stand winkend und grinsend vor dem Fenster. Sie kam mit dem Gesicht immer näher zum Glas, bis ich nur noch einen Schrei hörte – und alles vorbei war. Plötzlich ging die Tür auf, und die Halle war wieder in Licht getaucht. Ich stieß brutal die Tür auf und rannte zu den anderen. Keiner beachtete mich. „Wo wart ihr??? Ich war da eingesperrt!“
Die Mädchen starrten mich nur verwirrt an. „Du warst nicht länger als 'ne Minute weg, chill mal.“ „Doch!", erwiderte ich beleidigt. "Ich bin umgekippt!“ Alle lachten. „Du bist mit uns reingekommen, haha!“, meinten sie. Mein entsetzter Blick ging zum Fenster der Umkleide, wo ich noch ein grinsendes Gesicht sah.
„Aber...“

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki