FANDOM


Hallo zusammen.

Mein Name ist Peter Bends und ich möchte euch meine Geschichte erzählen. Ich lebte mit meiner Frau Jasmin in einem kleinen Bauernhaus in Vreden. Wir lebten dort glücklich zusammen ... bis dieses Ding kam.

Es war in einer warmen Sommernacht als dieses Wesen aufkreuzte. Es war eine Vollmondnacht weswegen ich nicht schlafen konnte. Während meine Frau schlief, sah ich im Wohnzimmer fern. Ich hörte ein Kratzen am Fenster. Ich ging dort hin und sah, das etwas am Fenster vorbei ging. „Vielleicht die Katze", dachte ich mir und ging zurück ins Wohnzimmer.

Ich bemerkte, das jemand den Fernseher ausgeschaltet hatte. „Jasmin?", fragte ich, weil ich mir sonst nicht erklären konnte, wer den Kasten ausgemacht hatte. Es kam keine Antwort. Ich machte den Fernseher wieder an und schaute Nachrichten.

„Sondermeldung: Ein unbekannter Killer der als "Untote Kreatur" beschrieben wurde, hat letzte Nacht eine ganze Familie ermordet. Den Opfern wurden die Augen entnommen und ihre Bäuche waren aufgeschnitten."

„Krass", dachte ich mir. Ich machte den Fernseher aus um ins Bett zu gehen und und zu versuchen etwas zu schlafen. Als ich mich neben meine Frau legte, fühlte sich das Bett irgendwie nass an. Ich machte das Licht an, um zu sehen, woher die Feuchtigkeit kam und erschrak:

Meine Frau lag tot im Bett, ihr Bauch war aufgeschnitten und ihr fehlten die Augen. Plötzlich hörte ich hinter mir ein Knacken. Ich drehte mich um und sah ein Wesen. Es trug einen schwarzen Hoodie, schwarze Jeans und Chucks. Es hatte graue Haut, Nähte im Gesicht und Augen, in denen jeglicher Glanz fehlte. Dieses Etwas roch ganz stark nach Verwesung und ließ mir Übelkeit hochkommen.

Ich bemerkte, dass dieses Ding ein Skalpell in der Hand hielt von dem Blut tropfte. Dieses Wesen starrte mir in die Augen und begann zu grinsen. Man konnte seine scharfen Zähne sehen. Der Anblick war grauenhaft! Dieses Etwas kam nun näher. Ich konnte mich vor Angst nicht bewegen. Es kam nun mit seinem Gesicht nahe zu meinem und hauchte mich an. Dieser widerliche Geruch... Ich wundere mich bis jetzt, warum ich mich nicht übergeben habe.

Es sprach zu mir mit einer kratzigen tiefen Stimme: „Du... du bist der Nächste...!" Es hob das Skalpell und stach zu...



Ich wachte im Krankenhaus auf. Ich konnte nichts sehen aber ein Arzt erklärte mir, dass dieser untote Killer mir die Augen geraubt hatte und meinen Bauch aufgeschnitten hatte. Ich habe wie durch ein Wunder überlebt...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki