FANDOM


Besuche niemals den Live-Chat des Deutschen Creepypasta Wiki um Mitternacht! Warum fragst du?

Weil du nicht vor den Folgen davon laufen kannst!

Meine Name ist Jeff und ich bin 19 Jahre alt.

Ich weis immer wenn man den Namen Jeff hört muss man sofort an die Creepypasta denken aber ich meine das sind doch alles nur erfundene Geschichten oder? Das dachte ich zumindest.

Es war ein etwas dunkler Mittwoch gewesen als ich mich von der Stadtmitte auf dem Weg nach Hause machte. Ich wohnte zu der Zeit noch in einem Apartment außerhalb der Stadt.

Da ich noch zur Uni ging und mir mein Geld oft vorne und hinten nicht reichte hatte ich auch kaum eine andere Wahl. Das etwas größere Gebäude war eigentlich schon seit Jahren baufällig doch die Vermieter schafften es immer wieder sich davor zu drücken, weswegen ich zu der Zeit auch der Einzige in ihrem Haus war.

Als ich endlich zu Hause an kam, bemerkte ich ein Zettel der unter der Fußmatte auf der rechten Seite des Bodens lag. Als ich den Zettel aufnahm, sah ich bereits in der obersten Zeile meinen Namen, der dort eingetragen wurde. Darunter standen Irgendwelche Buchstaben die keinen Sinn ergaben und ich stempelte diese Nachricht einfach als ein Missverständnis oder einen dummen Streich ab.

Nachdem Ich die alten Treppenstufen nach oben in die zweite Etage wanderte und meinen Schlüssel gerade in das verrostete Schlüsselloch steckte, wunderte es mich das nicht meine Vermieter heraus eilten um zu sehen wer da war.

Ich fand das nicht sonderbar schlimm. Sie waren halt etwas verrückt, aber nun ja wie oben erwähnt gab es kaum einen anderen Platz in der Stadt, wo ich hätte Leben können. Doch das Sie dieses Mal nicht hinaus eilten machte mich schon etwas nervös wenn ich ehrlich sein soll.

Ich ging zu ihrer Tür gegenüber und Klopfte dreimal an die große Eichentür. Aber nichts basierte.

Mir lief ein kleiner Schauer über den Rücken. Konnte das sein? Waren sie nach alle den Monaten auch mal aus dem Haus gekommen? Ich sammelte mich kurz und verließ dann den Flur und ging in meine Wohnung.

Es war ein langer Tag und ich hatte sehr viel zu erledigen gehabt. Doch jetzt konnte ich mich endlich auch mal Entspannen. Ich machte meinen Laptop an und ging wie üblich über denn Browser auf meine Lieblings Webseiten.

Eine von ihnen war das Deutsche Creepypasta-Wiki. Ich lies meine Maus über die Bildfläche gleiten direkt auf den Live-Chat. Als ich in im an kam begrüßte ich alle Freunde und Bekannten.

Es waren immer die selben Gesichter und nur ab und zu kam ein neuer User in den Chat. Das war aber auch nicht weiter schlimm. Ich mochte den Chat und liebte die Themen, die Diskussionen und generell einfach alles.

Ich schaute auf meine Uhr um mich zu erkundigen wie spät wir wohl hätten. 23:56 Uhr.

So spät war ich noch nie im Chat gewesen. Ich dachte mir, dass vielleicht gegen Mitternacht neue User den Chat beitreten würden und ich dann mal die Chance hätte neue Bekanntschaften zu machen. Ich schaute auf die Uhr. 23:57 Uhr.

Da ich den ganzen Tag noch kaum etwas zu Essen hatte und ich mir sowie so noch drei Minuten verstreichen musste, ging ich in die Küche und machte mir etwas Nudeln vom vorherigen Tag.

Als ich die Küche wieder verlassen und das Licht ausgeschaltet hatte, setzte ich mich wieder vor meinen Laptop. 23:58 Uhr.

Ich war etwas verwundert. Das waren doch mehr als eine Minute dich ich in der Küche verbracht habe. Vermutlich hatte ich noch kaum ein Gefühl für die Zeit. Ich sollte mir echt Urlaub nehmen wie es meine Kollegen gesagt hatten.

Ich lugte auf die Uhr. 23:59 Uhr. Es war eigentlich sinnlos dazu sitzen und auf die Sekunde genau zu warten, dass jemand um Punkt 0 Uhr den Chat betrat. Doch ich wollte es einfach mal testen also verharrte ich vor dem Laptop.

Dann geschah etwas seltsames. Alle User, sogar Admins und Moderatoren verließen den Chat. Auch ich war davon betroffen, obwohl ich nichts an der Seite geändert hatte. Ich dachte mir das anscheinend die Seite von irgendeinem Admin oder Bürokraten geschlossen wurde.

Doch als ich den Chat wieder um 0:01 betreten konnte war kaum ein User zu sehen. Lediglich ein User ohne Namen und ohne Bild war online. Nur das Viereck wo sonnst das Bild zu sehen war, war vorhanden.

Ich dachte es sei irgendein Hacker, der es anscheinen lustig fände andere mit seinen dummen Attacken zu nerven. Ich wollte schon einen Admin kontaktieren als der User mir eine Nachricht schickte.

Er schrieb mir guten Abend. Ich wollte ihm eigentlich nicht zurück schreiben, doch meine Neugierde überwand meine Angst und so schrieb ich ebenfalls guten Abend. Kurz darauf schickte der User mir einen Link. Der Link brachte mich weiter zu YouTube und zeigte ein Video, wo ein echter Selbstmord gezeigt wurde.

Ich war schockiert zum einen das YouTube sowas erlaubte und zum anderen das der User mir sowas schickte. Ich kann euch nur sehr ans Herz legen euch dieses Video nicht anzuschauen. Altersfreigabe hin oder her.

Nachdem Ich diesen Link wieder schloss war ich mir ziemlich sicher das dies ein Hacker mit irgendwelche Kranken Vorstellungen war der Sich anscheinend an sowas aufgeilt. Ich weis meine Interpretation ist sehr gewarnt doch seit euch meiner Situation bewusst.

Nach fünf Minuten hatte ich schließlich genug. Der User schickte mir weitere Links, die ich jedoch nicht öffnete. Als ich versuchte den Chat zu verlassen gelang es mir nicht. Ich klickte auf alle möglichen Felder, gab verschiedene Tastenkombinationen ein doch der Chat wollte sich nicht schließen.

Plötzlich konnte ich nicht mehr meine Maus bewegen. Ich hatte die Kontrolle über sie verloren. Ohne jeden Einfluss ging die Maus auf den zweiten Link. Eine YouTube Seite wurde geladen als ohne jede Vorwarnung ein ohrenbetäubender Schrei aus meinem Lautsprecher kam.

Ich sah die vier Wörter auf dem Bildschirm, die dort geschrieben standen. SCHAU IN DEINEN SCHRANK. Ich rannte zu meiner Steckdose und zog den Stecker. Doch es half nichts. Ohne viele Gedanken zu verschwenden, immer noch diesen grausamen Schrei hörend nahm ich den Laptop und warf ihn auf den Boden. Ich trat aus Verzweiflung noch vier-fünf Mal auf ihn drauf, bis mein Laptop endlich schwieg.

Doch meine kurze Freunde und Erleichterung wurde je gestoppt als ich den Schriftzug auf dem kaputten Bildschirm erkennen konnte. Dort stand immer noch geschrieben. SCHAU IN DEINEN SCHRANK.

Ich drehte mich bewaffnet, mit dem erstbesten Messer welches ich finden konnte zum Schrank um. Ich ging, nein schlich, nein flog so leise ich es nur vermochte zum Schrank. Mit einer blitzartigen Bewegung riss ich die Tür auf und stach ohne jede Achtung, auf sich das darinnen befindende Objekt ein.

Erst als mir das warme rote Blut in mein Gesicht spritze wurden meine Bewegungen langsamer. Als ich meine Augen öffnete und mich vergewissern wollte wenn ich denn soeben so brutal nieder gestochen hatte, konnte ich es nicht glauben. Dort im Schrank hingen auf zwei große Metzgerhacken aufgehangene Personen.

Doch nicht irgendwelche Personen es waren meine Nachbarn, die dort im Schrank hingen.

Ich konnte es nicht glauben. Zitternt lies ich mich zu Boden fallen und sah erst jetzt, als ich dort unten denn Tränen nah war, dass sie keine Beine mehr besaßen.

In diesem schicksalshaftem Moment hörte ich aus der Küche einen Stimme rufen. Gefällt dir meine Arbeit sagte es. Ich rannte ohne nachzudenken sofort aus der Wohnung, die Treppe hinunter und gerade hinaus auf den Hof als ich in der zweiten Etage ein Fenster aufgehen sah. Dieses Wesen lehnte sich aus dem Fenster und starrte direkt hinunter zu mir. Alles was ich in diesem Moment noch hörte war seine Stimme die zu mir sprach. RUN!!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki