FANDOM


Jeder kann sich noch an die Zeit erinnern, wo wir vor den Monstern unter unserem Bett und im Kasten Angst hatten. Wir ließen immer unsere Eltern nachsehen ob sich wohl nirgends ein Monster versteckt.

Auch ich war so ein Kind, dass Angst vor Monster hatte. Ich verschloss meinen Kasten immer ganz fest doch den Blick unter das Bett wagte ich nie.

Heute lache ich über meine Angst und darüber wie leichtgläubig Kinder sind. Auch meine Kinder haben Angst vor dem Monster im Kasten und unter dem Bett. Ich sage ihnen immer, dass Monster nicht echt sind und doch durchsuche ich das Zimmer jede Nacht auf Monster.

Auch in dieser Nacht schaute ich in den Kasten und das einzige was ich sah war Chaos und auch unter dem ersten Bett… nur Staub und unter dem zweiten … nichts … warte?

War da etwas? ... nein, nein da war nichts.

Etwas später ging ich bei dem Kinderzimmer vorbei und hörte Stimmen. „Warum seid ihr noch wach?“ sagte ich gleichzeitig mit dem öffnen der Türe, doch die zwei schliefen zusammengerollt in ihren Betten. Wieder Einbildung?

Als ich wieder aus dem Zimmer gehen wollte war mir so als würde mich jemand oder etwas anstarren und plötzlich vernahm ich ein leises knurren. Ich drehte mich um und mir war so als würde etwas im Schrank verschwinden.

Ich ging zum Schrank öffnete die Tür und sah … nichts.

Im Schrank waren nur Kleidungsstücke aber nichts was knurren könnte. Seltsam…

Ich schlief nicht besonders gut, in meinen Träumen hörte ich immer wieder dieses Knurren…

Auch in der nächsten Nacht der übliche Ablauf erst der Kasten dann die Betten. Als ich mich wieder aufstellte sah ich einen Schatten aus dem Augenwinkel … Ich drehte mich um doch da war nichts. Auch meine Kinder schienen nicht so als ob sie etwas gesehen hatten. Was ist nur mit mir los? Das kann doch keine Einbildung mehr sein, oder doch? Auch in dieser Nacht hörte ich das Knurren in meinen Träumen dazu kam  aber noch dass ich eine Gestalt sah, sie war unscharf aber es war etwas Grauenvolles.

Diese Albträume wiederholten sich jede Nacht und auch sah ich aus dem Augenwinkel Schatten und hörte das Knurren. Meine Kinder schienen nichts davon wahrzunehmen und doch waren meine Kinder diejenigen die an Monster glaubten. Ich glaubte schon lange nicht mehr an Monster und trotzdem musste da etwas sein…  oder spielte mir mein Verstand einen Streich?

Ich beschloss meine Kinder über das  Wochenende zu meinen Eltern zu bringen. Ich brauchte Zeit für mich, einfach um klar im Kopf zu werden. Vielleicht finde ich auch eine Erklärung für das ganze Geschehen.

Noch bei Tageslicht ging ich in das Kinderzimmer und schaute nochmal unter die Betten und in den Kasten, ich sah nichts und hatte auch nichts anderes erwartet.

Bevor ich in der Nacht schlafen ging konnte ich nicht anders als nochmal im Kinderzimmer nachzusehen, erst im Kasten dann unter den Betten… nichts. Ich stand noch etwas im Zimmer und lauschte, kein Knurren und keine Schatten. Ich lächelte und war froh, dass ich nichts hörte und nichts sah. Ich war mir sicher, dass ich heute gut schlafen würde.

Meine Träume waren unruhig,  wieder träumte ich von dieser Gestalt. Sie stand vor mir und grinste mich mit diesem breiten Mund an. Sein Mund war voll mit spitzen Zähnen scharf wie Messer. Es kam auf mich zu streckte seine Hand nach mir aus, es hatte lange spitze Klauen. Es packte mich am Arm immer noch breit grinsend. Seine Klauen schnitten mir ins Fleisch. Schreiend wachte ich auf, es war bereits Morgen.

Plötzlich merkte ich dass mein Arm schmerzte … ich blickte zu meinem schmerzenden Arm und sah dicke Kratzspuren. Wie konnte es sein dass…?

Das war doch ein Traum und keine Realität … oder?

Ich hatte Angst und rief meine Eltern an, vergewisserte mich, dass es meinen Kindern gut geht. Meine Mutter bemerkte die Angst in meiner Stimme und fragte ob alles in Ordnung sei. Ich antwortete dass ich nur einen Albtraum hatte und das war auch die Wahrheit.

Ich wusste nicht was ich in dieser Nacht machen sollte. Sollte ich die ganze Nacht wach bleiben oder in ein Hotel gehen? Würde mir das etwas nutzen? Konnte ich vor diesem Ding davon laufen? Ich entschied mich zuhause zu bleiben und mir einzureden, dass die Kratzer und der Albtraum nicht zusammenhängen.

Es wurde Abend und mit der Dunkelheit kam auch das Unwohlsein. Ich hatte Angst. Ich versuchte mich selbst zu beruhigen. „Vor was hast du Angst? Es gibt keine Monster nur Kinder glauben an Monster … du bist kein Kind mehr. Das war alles Einbildung!“

Ich schaffte es mich selbst zu beruhigen und glaubte mir. Ich wurde entspannter und meine angst wurde weniger.Auch wenn ich mir sagte Monster existieren nicht ging ich wieder ins Kinderzimmer, blickte in den Kasten und unter die Betten. Alles leer auch kein Knurren oder gar Schatten. Ich glaubte fast dass es vorbei war und alles nur Einbildung war. Ich ging ins Bett und schlief gleich ein.

Mitten in der Nacht plötzlich knurren … wieder ein Albtraum?

Nein, diesmal nicht …. Ich wachte auf. Das knurren kam aus meinem Zimmer. Meine Haare stellten sich auf und mir lief ein kalter Schauer durch meinen ganzen Körper. Das könnte nicht sein!

Monster SIND NICHT real!

Ich wollte aufstehen und das Licht einschalten. Meine Füße berührten den kalten Boden. Ich richtete mich auf. In diesen Moment als ich einen Schritt machen wollte packte mich etwas am Fuß. Ich fiel zu Boden. Etwas zog an mir. Ich drehte mich mit meinem Kopf Richtung Bett und sah… dieses widerliche breite grinsen. Die Klauen dieses Dinges bohrten sich in meinen Fuß. Ich schrie und versuchte mich los zu reißen… vergeblich.

Das Grinsen wurde immer breiter. Seine Seelenlosen Augen starrten mich an. Der Griff wurde fester die Schmerzen unerträglich und das grinsen breiter und breiter…

Das letzte was ich sah war das widerliche Grinsen und die spitzen Zähne und wie das Ding näher und näher kam … und das letzte was ich hörte bevor es vorbei war, wurde in einer widerlichen Stimme gesprochen

„Du hast vergessen unter deinem Bett nachzusehen!“

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki