FANDOM


Ein Mann ging in ein Hotel und dort zur Rezeption, um sich anzumelden. Die Frau hinter dem Schalter gab ihm seinen Schlüssel und erzählte ihm, dass er auf dem Weg zu seinem Zimmer an einer Tür ohne Zahlen vorbeikäme, die verschlossen sei und, dass es niemandem erlaubt wäre, dort einzutreten. Sie erklärte ihm, dass der Raum ein Lagerraum und dass das Betreten verboten sei. Sie erinnerte ihn mehrere Male daran, bevor sie ihm erlaubte, hoch zu gehen. Er folgte der Anweisung der Frau von der Rezeption und ging geradeaus zu seinem Zimmer und ins Bett.

Wie auch immer, weil die Frau so darauf bestanden hat, wurde seine Neugier geweckt, und so schlich er sich in der Nacht durch den Flur zur Tür und drückte die Klinke herunter. Wie zu erwarten war sie verschlossen. Er beugte sich etwas nach vorne und sah durch das große Schlüsselloch. Kalte Luft strömte hindurch und kühlte sein Auge. Was er sah, war ein Hotelzimmer, wie seines, und in der Ecke saß eine Frau, deren Haut unglaublich blass war. Ihr Kopf war an die Wand gelehnt und ihr Gesicht von der Tür weggerichtet. Er starrte eine Weile verwirrt durch das Schlüsselloch. War das etwa eine berühmte Person? Die Tochter des Hotelbesitzers? Vor Neugier klopfte er fast an die Tür, entschied sich aber, es doch nicht zu tun.

Er schaute immer noch hindurch, als sie sich plötzlich zu ihm drehte. Er sprang von der Tür zurück, in der Hoffnung, dass sie nicht gemerkt hatte, dass er sie ausspioniert hat. Er schlich sich von der Tür weg und ging zurück in sein Zimmer. Am nächsten Morgen ging er wieder zu der Tür und sah erneut durch das große Schlüsselloch. Dieses Mal war alles, was er sehen konnte, Rot. Er konnte nichts erkennen, was sich in irgendeiner Weise von dem Rot abhob. Vielleicht wusste die Inhaberin des Raumes, dass sie die Nacht zuvor ausspioniert wurde und blockierte das Schlüsselloch mit etwas Rotem. Ihm war es peinlich, dass er die Frau verunsichert hatte, und hoffte, dass sie keine Beschwerde bei der Frau hinter der Rezeption eingereicht hatte.

An dieser Stelle beschloss er, von der Frau hinter der Rezeption mehr Informationen über sie herauszufinden. Als er zu ihr ging und sie fragte, seufzte sie und fragte: „Haben Sie etwa durch das Schlüsselloch geguckt?“

Der Mann erzählte ihr, dass er hindurchgesehen hatte, und sie sagte: „Nun, dann sollte ich Ihnen besser erzählen, was in diesem Raum passiert ist. Vor langer Zeit ermordete ein Mann seine Frau in dem Zimmer, und jeder, der sich danach dort aufhielt, bekam ein höchst unbehagliches Gefühl. Aber diese Leute blieben nicht normal. Sie wurden weiß, überall, bis auf ihre Augen, die wurden rot.“



Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:




Original

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki