FANDOM


Wie jeden Abend bin ich ins Bett gegangen und habe den Fernseher angeschaltet. Es lief eine lustige Show und da es Samstag war, beschloss ich, sie zu Ende zu schauen.

Etwa um 11:45 Uhr war das Signal vom Fernseher schlecht. Ich dachte mir nichts groß dabei und da ich eh müde war, hab' ich mich umgedreht und wollte schlafen. Das einschlafen war für mich jedoch fast unmöglich, da ich mich beobachtet fühlte.

Mindestens eine Viertelstunde drehte ich mich in meinem Bett herum, in der Hoffnung, doch einzuschlafen, bis es dann an meinem Fenster klopfte. Vor meinem Fenster stand ein Baum und da kam es schon mal vor, dass ein Ast gegen das Fenster schlug. Ich versuchte also weiter zu schlafen. Etwas später hörte es sich an, als ob mein Fenster geöffnet wird und ich schreckte hoch. Doch als ich durch mein Zimmer schaute, war niemand da. Ich schloss leicht verängstigt wieder meine Augen, doch im nächsten Moment schreckte ich erneut hoch, da ich Schritte hörte. Eine menschenartige Kreatur näherte sich mir. Ich wollte schreien, aber konnte nicht, da ich zu große Angst hatte. Diese „Kreatur“ kam immer näher, bis ich sie etwas besser erkennen konnte.

Sie hatte viel von einem Menschen, zumindest die Konturen. Die Mimik, die Haut und alles andere sah eher verängstigend aus. Er kam mir immer näher und zog dabei ein Messer aus der Tasche, was mir das Blut in den Adern gefrieren ließ. Als er schließlich direkt vor mir stand, hielt er mir mit einer Hand den Mund zu, damit ich nicht schreien konnte. Leise fing er an zu lachen und flüsterte: „Geh schlafen!“ Doch grade als er ausholen wollte, fuhr ich erschrocken hoch und mein Puls stieg rasant an. Er war weg. Und ich am Leben. Es war nur ein Traum, zum Glück. Ich atmete erleichtert aus.

Am Vormittag schaute ich im Internet, ob ich etwas über diese Person herausfinden konnte. Ich fand nur Geschichten, sogenannte “Creepypastas.“ Diese Person sollte ein Serienkiller sein. Ich war etwas enttäuscht über dieses Ergebnis und außerdem, wie konnte ich von dieser Kreatur träumen, obwohl ich vorher noch nie etwas von ihr gehört habe. Am Abend ging ich etwas beunruhigt ins Bett, dieses Gefühl war berechtigt, denn an diesem Abend wiederholte sich der gesamte Vorgang, aber mit einem Unterschied. Ich wachte nicht in meinem warmen Bett auf, sondern in einem Krankenhaus.  

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki