FANDOM


Die Welt brennt. Die Flammen verschlingen alles, das Grün, das uns ernährte stirbt.

Die Erde bebt, reißt auf, gibt Blick auf die Hölle. Berge spucken Feuer.

Der Himmel weint bittere Tränen, Tropfen fallen zischend auf den Boden. Zerfressen alles Holz, Stein, Fleisch.

Das Meer tobt, begräbt Städte, zerstört Land.

Der Wind heult und schreit, reißt alles mit sich. Sein Klagelied zerfetzt das Trommelfell.

Manche sagen wir waren der Anfang von etwas Großem.

Ich stimme ihnen zu.

Der Rauch steigt in den schwarzen Himmel. Die Welt wird finster. Das Feuer stirbt, die Lampen erlöschen.

Und wenn die Sterne und die Sonne dunkel werden, wenn die Schatten kriechen, wenn die Schwärze mit der Kälte kommt, dann wissen wir, dass es Zeit ist auch unser Licht zu löschen. Wir werden mit der Dunkelheit verschmelzen, in sie fallen und unser Leben wird verrauchen.

Aus dem Schatten wird jemand höhnisch lachen. Er hat all das gewusst, amüsiert sich über uns.

Manche sagen wir waren der Anfang von etwas Großem.

Ich stimme ihnen zu.

Die Gestalt ist hässlich, ihr Lachen ist hässlich, ihr Grinsen ist hässlich.

Sie hat einen Namen.

Sie ist die Gier des Menschen, hat unseren Fall mit angesehen und gelacht. Nun blickt sie zum Himmel auf und kichert: "Du hast es auch kommen sehen!"

Manche sagen wir waren der Anfang von etwas Großem.

Ich stimme ihnen zu.

Wir waren der Anfang vom Ende.

"Wie stellst du dir den Weltuntergang vor?"

Autor: [1]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki