FANDOM


ThriftShopScaryDoll.jpg
"Alles in seiner Welt ist zwingend. Nichts wird ihn stoppen. Wenn du ihn siehst wirst du nie wieder entkommen, wenn du versuchst wegzurennen, ist es schon zu spät." Dies war ein Gesang welcher innerhalb der örtlichen Kindern passierte. Emily war ein glückliches Mädchen, und sie war nicht gerade leichtgläubig. Nie war sie von irgendwelchen fiktiven Gerüchten überzeugt.


Sie lebte glücklich in einem großem Haus mit ihrer Mutter, Vater und ihrem älteren Bruder. Sie war nicht das typische Teenager Mädchen, sie war extrem intelligent und war auf einer Magnetschule, für begabte Schüler. Sie war insbesondere talentiert in RLA, und war trotzdem in den meisten anderen Fächern gut. 


Emily war, trotzdem, verängstigt. Sogar die schlausten Dinge erschraken sie. Eines Tages bei ihrem Zuhause, während sie ihre Hausaufgaben machte, schlug ihr Bruder die Tür auf und schrie sie an. Sie schrie zurück, dass er raus gehen soll. Es war schliesslich ihr Geburtstag, und sie war schon wieder so sauer auf ihn, das sich Falten auf ihrer Stirn bildeten.


Ihr Bruder hat ihr zum Geburtstag eine Puppe geschenkt. Es war eine männliche Puppe mit blonden Haaren und einer blauen Jacke. Sie hatte rosige Backen und geschlossene Augen. Die Augen konnten nicht geöffnet werden. Ein unheimliches Gefühl, Emily seufzte und sagte Danke. In Wahrheit hatte sie ein bisschen Angst vor der Puppe. Sie mochte es, kleinen Kindern ein Puppentheater vorzuführen, aber vor dieser Pupppe hätten die kleinen wohl ein bisschen Angst. Ihre Eltern haben ihr ein Handy geschenkt. Sie dankte ihren Eltern. Ihre Eltern mochten es nicht, wenn sie zu viel elektronisches benutzte. Doch seitdem sie äußerst gut war, und nicht abhängig davon wurde, gaben sie ihr ein Handy damit sie mit ihren Freunden telefonieren und chatten konnte. 


Am gleichen Tag später, legte sie die Puppe gegen eine Tür. Während der Nacht fühlte sie sich ein bisschen paranoid. Sie könnte fühlen wie die Puppe auf sie starrte. Sie zitterte und nahm die Decke über ihren Kopf. Doch dann fühlte sie ein leises Atmen. ES roch nach Verwesung und Tod. Sie riss sich die Decke vom Kopf und...NICHTS! Sie sah rein garnichts. Sie macht das Licht an, nahm die Puppe und steckte sie in einen anderen Raum, dann ging sie wieder schlafen. Nach ein paar Stunden hörte sie wie die Tür aufging, sie zitterte wieder. Vielleicht bringt jemand die Puppe zurück in mein Zimmer.


Sie machte das Licht an und die Augen der Puppe waren offen. Sie schrie. Und warum zum Teufel hatte die Puppe ein Messer in der Hand? Emily konnte zum Glück Karate. Sie hielt die Puppe fest. Es packte ihren Arm und schlug ihn wütend in ihr Gesicht dass sie Nasenbluten bekommen hat.


Ihre Mutter kam rein und sah die Puppe. Sie schrie, doch die Puppe sprang auf sie und schnitt ihr die Zunge raus. Blut strömte aus ihrem Mund. Der Vater und der ältere Bruder kamen in den Raum um zu sehen was passiert war. Gelähmt sah Emily wie ihre Münder zu einem Lächeln wurden. Was? Auf einmal sah sich nicht mehr ihren Vater und ihren Bruder sondern 2 weitere Puppen! Auch sie besaßen Messer und gingen auf Emily los... Während sie dann da lag, verblutend, fragte sie sich was sie wohl schlimmes getan haben musste, damit ihr so etwas passierte! Warum sie? Ach egal sie musste diese Puppen zerstören...Emily schnitt den Puppen die Köpfe ab und musste zusehen wie sie wieder zu Menschen wurden und selber starben...


Das letzte was Emily sah, war wie die richtige Puppe, der sie eigentlich den Kopf abgeschlagen hatte, auf sie zukam und sie von ihren Qualen erlöste...

Fernsehbericht: " Die 14- jährige Emily S. soll ihre Familie brutal ermordet haben. Sie quälte sie regelrecht. Der Mutter schnitt sie die Zunge raus und ließ sie qualvoll verbluten. Ihre Vater und ihrem Bruder schnitt sie die Köpfe ab. Danach bégann sie Suizid... Man fand auf dem Messer mit dem der Mord begannen wurde nur Emilys Fingerabdrücke. Aber was sich die Beamten nicht erklären konnten: Eine Puppe lag lächelnd neben der Leiche von Eily..."


Der Original Artikel: Compelling


Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki